SCHWARZ 2012

ANDREAS SCHICK
Württemberg / Heilbronn
Deutschland

29,00 CHF 29.0 CHF

29,00 CHF

Add to Cart
Lemberger
2012
moderater Sommer, gefolgt von sonnigem Herbst ermöglicht lange Ausreifung
naturnah
t.b.a.
t.b.a.
Im Jahr 2008 startet Andreas Schick mit einem sehr ehrgeizigen Projekt. Er möchte beweisen, dass sich württemberger Weine international nicht zu verstecken brauchen. Andreas ist stolzer Weinbergbesitzer von 5 Hektar Fläche, Weinhändler und Visionär. Als dieser die Preisstrategie für seinen ersten Jahrgang festlege, schüttelte sein Önologe nur den Kopf und verliess den Raum mit den Worten: „Nicht eine Flasche werden wir verkaufen“.
In der Tat gehören seine Weine zu den teuersten der Region, aber mit weitem Abstand auch zu den Besten. Die Philosophie ist einfach: Top gesundes Lesegut und Zeit im Keller. So liegen alle Weine zwischen 6 und 12 Monaten auf der Feinhefe und kommen erst dann auf den Markt, wenn sie bereit dafür sind. Die Premiumweine „GGG“ wurden seither nur in Ausnahmejahren wie 2009 - 11 und 15 und leider nur in sehr geringen Mengen produziert. Falstaff belohnt sein Angagement mit Höchstnoten.
Die Lagen erstrecken sich wie ein Amphitheater entlang des Wartbergs, welcher Heilbronn zu einem Viertel umschlisst. Die Böden sind schwer: Ton und Lehm, gelegentlich vermischt mit Sandstein. Der Ausbau der Weine erfolgt beim befreundeten Weingut Kistenmacher-Hengerer. Die Weine vergären spontan im Stahl und lagern anschlissend lange auf der Hefe. Die GGG’s reifen ausschliesslich im Barrique.

Degustation:

Der reinsortige Lemberger lag 18 Monate in Barriques, die sich in 20% neues Holz und den großen Anteil an Fässern die schon mehrfach belegt waren, aufteilen. Im Glas leuchtendes Karminrot. Eleganter und filigraner Duft, Cassis, Lorbeer, schwarzer Pfeffer, Schwarzkirsche. Am Gaumen hochelegant mit saftiger Struktur und einem filigranen Säurespiel das auch die kernig pfeffrige Frucht nicht zu kurz kommen lässt. Langer Nachhall mit ätherischer Kühle.

Präsentation:

bei 16°C im grossen Rotweinglas, zu einem Hirschrücken im Pfefferkleid mit Rotkraut

Teschnisches:

Restzucker: 1.1 g/l                     Säure: 5.1 g/l                 Alkohol: 14 %vol.            Inhalt: 75cl

Potenzial: jetzt bis 2025

Rebsorte: Lemberger